Was bietet die Initiative „Nachhaltige Gemeinde leben“?

Verschiedene Dresdner Gemeinden sind bereits auf dem Weg zu einem verantwortungsvollen Einkauf. Die Umstellung ist jedoch nicht immer einfach und braucht sowohl kreative als auch nüchterne Impulse. Wir begleiten Gemeinden aller Konfessionen in Dresden und Umgebung auf auf diesem Weg. Wir unterstützen haupt- und ehrenamtliche Engagierte ebenso wie Gemeindeleitungen, die bisherige Einkaufspraxis zu analysieren und schrittweise zu ändern

Außerdem gab und gibt es in diesem Jahr zwei spannende Veranstaltungen:

2.-3.10.2018 Theaterworkshop: „Wie sag ich es meinen…?

22.11.2018 „Einfach anfangen! Einkaufen mit christlicher Verantwortung“ – Vorstellung der Richtlinie der Ev.-Luth. Landeskirche zur fairen und ökologischen Beschaffung

Unseren Aktivitäten liegt das ökumenische Projekt Zukunft einkaufen zugrunde.

 

Ökofaire Beschaffung in Dresden – Unser Wiki

Wer sich einen Überblick über Anlaufpunkte machen möchte, wo man in Dresden verschiedene Produkte ökofair beziehen kann, dem empfehlen wir unser Informationsplattform:
https://notraces.net/faire_beschaffung/start

Eine weitere inspirierende Informationsquelle ist der Stadtplan quergedacht mit Tipps, wo man in Dresden fair einkaufen kann.

Wer sind wir?

„Nachhaltige Gemeinde leben“ ist eine Initiative vom Ökumenischen Informationszentrum e.V. und der Micha-Initiative Dresden. Wir beraten Kirchgemeinden dabei, beim Einkauf mehr auf ökologische und faire Kriterien zu achten. Auch andere Ideen und Aktivitäten unterstützen wir gerne: z.B. den essbaren Kirchgarten, ein Repaircafé, Tauschbörsen oder ein Gemeindefest, das sich mit “Gerechtigkeit” oder “Bewahrung der Schöpfung” befasst. Wir sind offen für weitere Mitstreiter_innen!

Warum machen wir das?

Mit dem Auftrag der Schöpfungsbewahrung und dem Gebot der Nächstenliebe ist Nachhaltigkeit auch eine christliche Handlungsmaxime. Die Einkaufspraxis in Kirchgemeinden kann dazu beitragen, die Schöpfung wertzuschätzen und zu schützen und unseren Geschwistern weltweit ein menschenwürdiges Leben zu sichern. Es ist also auch ein Zeichen der Glaubwürdigkeit der Gemeinde, nach sozialen und ökologischen Kriterien einzukaufen.

Das Ökumenische Informationszentrum beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit den Themen der Ökumenischen Versammlung: Gerechtigkeit, Frieden, Schöpfungsbewahrung und Ökumene. Unser Ziel ist es, Menschen in Dresden und insbesondere der Dresdner Stadtökumene Wissen zu diesen Themen zu vermitteln und sie bei konkreten Handlungsschritten zu beraten und zu begleiten.

Kommen Sie/ Kommt gern auf uns zu! Wir freuen uns über Anliegen, Fragen und Ideen!

Silke Pohl, ÖIZ, Referat Gerechtigkeit
Anna Groschwitz, ÖIZ, Projekt anders wachsen
email hidden; JavaScript is required
Tel: 0351– 492 33 63
Nachhaltige Gemeinde leben ist eine Kooperation von ÖIZ und der Micha-Initiative Dresden

Tipps in Dosen

Unsere aktuellen Tipps finden Sie / findest Du auch hier.

 

Gefördert durch Brot für die Welt und Engagement Global mit Mitteln des

 

Aktuell

Predigtreihe „anders wachsen“

mit OKRin Dr. Ruth Gütter, Nachhaltigkeitsreferentin der EKD
14. Oktober, 9:30 Uhr
Friedenskirche, Wernerstr. 32


Friedensgebet

mit Verleihung der Plakette „Schwerter zu Pflugscharen“

8. Oktober, 17 Uhr
Kreuzkirche


Friedensarbeit in Krisenregionen

7. Oktober, 18 Uhr
Haus an der Kreuzkirche, Mauersberger Saal

(mehr …)


Ökumenisches Friedensgebet

montags, 17 Uhr
Kreuzkirche


Nachhaltigkeits-
stadtplan

(mehr …)