Neues aus dem Ökumenischen Informationszentrum

Kritik an der Bundeswehr-Plakatkampagne: Wenn es so einfach wäre …

…mit dem Weltfrieden: ein Handwerker kommt, repariert und der Frieden ist wieder hergestellt. Der Werbespruch suggeriert, dass Frieden mit Waffengewalt “repariert“ werden kann und wir diese Aufgabe der Bundeswehr überlassen können. Annelie Möller, Friedensreferentin des Ökumenischen Informationszentrums in Dresden, und Michael Zimmermann, Beauftragter für Friedens- und Versöhnungsarbeit der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen, stellen sich hinter die bereits andernorts geäußerte Kritik an der Plakat-Kampagne der Bundeswehr.

(Weiterlesen …)

Los geht’s!? – Mobilität in Dresden: nachhaltig und fair!

Am Dienstag, 18.06.2019, treffen wir uns um 18:30 Uhr im Garten der St.Petri-Gemeinde auf der Großenhainer Str. (Haltestelle Großenhainer Platz): Wir wollen uns damit auseinandersetzen, welche Entwicklungen und Visionen es zu nachhaltiger und damit schöpfungsgerechter Mobilität in Dresden gibt, welche Impulse aus den Kirchgemeinden dazu kommen könnten – und welche in die Gemeinden hineinwirken könnten. Gemeinschaft stärkt nicht nur die Herzen, sondern auch Kreativität und Tatendrang! Also lasst uns gemeinsam Ideen entwickeln!

Eingeladen sind alle, die sich in ihren Gemeinden für Schöpfungsgerechtigkeit einsetzen (wollen) – vom Receycling-Klopapier, über Öko-Strom bis hin zu fairem Kaffee oder Lastenfahrrad.

(Weiterlesen …)

Dresdner Christen veröffentlichen Friedenswort

Anlässlich der Erinnerung an den Beginn des II. Weltkrieges vor 80 Jahren und den Abschluss der Ökumenischen Versammlung für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung vor 30 Jahren haben Dresdner Christinnen und Christen eine Erklärung formuliert. Sie steht unter dem Motto „Auf dem Weg zu einer Kirche der Gerechtigkeit und des Friedens“. Die Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirke Dresdens haben die Erklärung gemeinschaftlich verabschiedet und wünschen sich, dass sie weiter verbreitet und diskutiert wird. Unterstützt haben dabei Michael Zimmermann, Friedensbeauftragter der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, und Annelie Möller, Friedensreferentin im Ökumenischen Informationszentrum Dresden.

(Weiterlesen …)

Kann man das essen? – Kinderferientage zum Thema Essen im Gemeinschaftsgarten Strehlen

Kann man das essen? Und wo kommt unser Essen eigentlich her? Wer sind die Menschen, die für unser tägliches Essen sorgen?

Wir erkunden einen kleinen Gemeinschaftsgarten und andere Orte in und um Dresden nach Essbarem. Wir suchen tropische Pflanzen im botanischen Garten und essbare Wildpflanzen in der Stadt. Wir schauen Bienen beim Honigmachen zu und lernen einen Ziegenhirten und seine Ziegen in der Sächsischen Schweiz kennen. Bist Du dabei?

 

 

(Weiterlesen …)

Geburtstagsfest für das Grundgesetz

15 Bürger*innen in Feierlaune – Juhu, wir dürfen wie ein Bruchteil der Weltbevölkerung in dieser Freiheit leben, die uns das Grundgesetz ermöglicht.

Ausgestattet mit über 300 Blumen, 400 Grundgesetzen und Schokolade und Gummibärchen…. zogen wir los, die Menschen in der Fußgängerzone zu beglückwünschen zu der Freiheit in der sie leben dürfen.

Und wie waren die Reaktionen?

(Weiterlesen …)

 

 

Ab September 2019 wieder im ÖIZ möglich: Freiwillig Ökologisches Jahr!

Bildungsarbeit miterleben und mitgestalten, den mehrfach ausgezeichneten Nachhaltigkeitsstadtplan QUERGEDACHT weiter entwickeln, unsere Vereinsarbeit kennen lernen, Kinderferientage mit wuppen – das alles und noch viel meeeeeehr, kannste machen, im ÖIZ als Freiwillige*eeeeeeer!

Informationen gibt es hier: www.freiwillig-jetzt.de … und hier: Anna Groschwitz und Silke Pohl, Referentinnen beim ÖIZ, email hidden; JavaScript is required

 

Positionen zur Kommunalwahl

Foto: pixabay

Die CABANA-Migrationsberatung ist Mitglied im Netzwerk Existenzsicherung und Menschenwürde. Eben dieses Netzwerk hat kürzlich im Vorfeld der Kommunalwahlen die Parteien zu ihren Positionen befragt: Zum Thema Wohnen, zu sozialer Teilhabe, zu Bürgerbeteiligung etc. Wir veröffentlichen hier die Zusammenstellung der Antworten. Erst informieren, dann wählen 😉

 

Bewegung sehen – begleiten – unterstützen: Unsere Angebote zum Thema Klimawandel

Schon seit einigen Monaten gehen weltweit Schüler*innen freitags auf die Straße und demonstrieren für eine bessere Klimapolitik. Die ‚fridays for future‘-Bewegung ist auch hier in Dresden ein großes Thema. Ganz egal, ob in den Schulen oder Unis: Die Jugendlichen – und auch viele Erwachsene – beschäftigt der Klimawandel.

Daher kommt aus dem ÖIZ die herzliche Einladung, unsere Angebote speziell zum Thema Klimawandel wahrzunehmen:

(Weiterlesen …)

Echte Kinderrechte

Foto: Oliver Killig

Das ÖIZ hat gemeinsam mit der Friedrich-Ebert-Stiftung und dem Hygienemuseum Dresden am 13. April eine Familienveranstaltung „Echte Kinderrechte“ organisiert. Ca. 150 Kinder und Eltern waren dabei – zum kennenlernen der Kinderrechte, diskutieren, spielen, malen und zum Besuch des Kindermuseums. Die Veranstaltung war in vielerlei Hinsicht sehr gelungen.

(Weiterlesen …)

 

 

Glückwunsch, Grundgesetz!

Vor 70 Jahren wurde das Grundgesetz beschlossen und es gilt seit 1990 auch in den östlichen Bundesländern. Wir finden, das ist ein Grund zu feiern. Denn das Grundgesetz gewährt unter anderem unsere Grundrechte gegenüber dem Staat. Es ist gut, diese zu kennen. Und es sollte immer diskutiert und interpretiert werden – nicht von Juristen und Juristinnen, sondern von uns allen. Deshalb eine herzliche Einladung zu unseren Veranstaltungen.

Besonders hinweisen möchten wir auf die Kinderrechte, die bisher nicht Teil des Grundgesetzes sind (es aber laut Koalitionsvertrag werden sollen). Wir laden ein zu einer Familienveranstaltung am 13. April.

 

 

 

 

Joerg Farys – DIE.PROJEKTOREN, Quelle agl

Aktuelle Ehrenamtsgesuche

Die Migrationsberatungsstelle Cabana sucht immer wieder Ehrenamtliche, die Menschen mit Fluchterfahrung im Alltag unterstützen: Nachhilfe beim Deutschlernen oder auch in Mathe und Physik etc. Wenn auch Sie sich engagieren wollen, finden Sie hier unsere aktuellen Gesuche nach neuen Ehrenamtlichen.

 

 

 

 

 

 

(Weiterlesen …)

Ökologischer Fußabdruck: ab sofort auch auf Gemeinde- oder Straßenfest meßbar!

Dank ein paar pfiffiger Kolleg*innen aus Löbtau gibt es ab sofort ein schönes Aktions-Werkzeug zur Ausleihe beim ÖIZ: Der Foot-o-Mat. Hiermit lässt sich der Ökologische Fußabdruck haptisch und visuell erfassen – ganz und gar un-online.

(Weiterlesen …)

 

SMOOFA – Das Smoothie-Bike vom ÖIZ

Seit Juni kann man bei uns den legendären Song der PRINZEN wörtlich nehmen: „Nur Genießer fahren Fahrrad!“ – nur wird man in diesem Fall nicht schneller da sein, sondern mit kulinarischem Genuss belohnt!
Denn es wurde in einem Workshop mit pfiffigen Menschen eine Vorrichtung gebaut, in die man ein Fahrrad einspannen kann, das dann beim Treten Strom erzeugt, mit dem ein Smoothie-Häcksler angetrieben wird. (Weiterlesen …)

 

Migrationsberatung

Achtung: Veränderte Sprechzeiten bei CABANA. Genaue Informationen zu den Sprechzeiten unserer Migrationsberatung CABANA finden Sie hier…

Neues aus dem Ökumenischen Informationszentrum

Aktuell

Los geht’s!? – Mobilität in Dresden: nachhaltig und fair!

18. Juni, 18:30-21:00 Uhr
Garten der St.-Petri-Gemeinde
Großenhainer Str. 30


Ökumenisches Friedensgebet

montags, 17 Uhr
Kreuzkirche


Nachhaltigkeits-
stadtplan

(mehr …)