Klimawandel und Klimagerechtigkeit

Im heißen Sommer 2018 sprach man allerorten über die Hitze und den Klimawandel. Im Radio und Fernsehen war nicht nur von Ernteausfällen zu hören, sondern davon, dass die Landwirtschaft auch zum Klimawandel beiträgt und dass wir endlich unseren Lebensstil ändern müssen.
Das heiße Wetter geht vorbei. Der Klimawandel jedoch nicht. Damit das Thema nicht im Sommerloch hängen bleibt, laden wir im ÖIZ zu einer Reihe von Veranstaltungen ein. Denn: Die nötigen gesellschaftlichen Veränderungen stehen noch auf unser aller To-Do-Liste.

 

Ausstellungseröffnung

Gasabfackelung in Amazonien (Bild: Johann Kandler, Klimabündnis)

Klimagerechtigkeit und faires Klimafrühstück
17. September, LadenCafé aha, Kreuzstr. 7, 9-10 Uhr

Die beeindruckenden Bilder der Fotoausstellung „Klimagerechtigkeit“ lassen keinen Zweifel – die globale Erwärmung bringt die ökologische Balance des gesamten Planeten aus dem Gleichgewicht. Die Auswirkungen sind vielfältig und insbesondere in den ärmeren Ländern kaum zu bewältigen. So steht die Frage im Raum, was unser Beitrag als einzelne und als Kommune gegen den Klimawandel und für Klimagerechtigkeit ist.

Zur Eröffnung hören wir Antworten der Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen, Prof. Dr. Edeltraut Günther von der TU Dresden (angefragt) und Poetry-Slammer_innen der Christlichen Schule Dresden. Das LadenCafé aha bietet zu diesem Anlass ein besonderes Frühstück an.

Kosten: Eintritt kostenlos, Frühstück zu den Cafépreisen

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Fairen Woche und der Europäischen Mobilitätswoche statt. Mitveranstalter: Dresden fair.wandeln

Wir bitten um Anmeldung bis zum 12. September an: email hidden; JavaScript is required

 

 

 

Aktuell

Gottesdienst zu den Interkulturellen Tagen

16. September, 9.30 Uhr
Martin-Luther-Kirche, Martin-Luther-Platz 5


Ausstellungseröffnung „Klimagerechtigkeit“ mit Klimafrühstück

17. September, 9-10 Uhr
LadenCafé aha, Kreuzstr. 7

mehr…


Ökumenische Exerzitien zur Schöpfungszeit

20. September, 19 Uhr
Ev.-Luth. Johanneskirchgemeinde, Trinitatis-Ruine

mehr…


Ökumenisches Friedensgebet

montags, 17 Uhr
Kreuzkirche


Nachhaltigkeits-
stadtplan

(mehr …)