In guter Verfassung?! – 70 Jahre Grundgesetz

70 Jahre Grundgesetz – Ein Grund zum Feiern? Wir meinen: Ja.

Entstanden ist es zu einer Zeit, in der Nationalsozialismus und Krieg gerade vorbei waren und sich nie mehr wiederholen sollten. Heute ist diese Zeit weit weniger präsent. Auch wenn das Grundgesetz erst seit 1990 für uns alle gilt, lohnt sich der Blick in seine Entstehungszeit und auf die Entwicklungen bis heute.

Heute sind einige der im Grundgesetz formulierten Freiheiten so selbstverständlich geworden, dass ihre Bedeutung kaum noch wahrgenommen wird. Und doch: Das Grundgesetz gewährt uns Rechte gegenüber dem Staat. Es ist die Grundlage für ein demokratisches Staatswesen und bietet eine Richtschnur für unser Zusammenleben miteinander.

Wir meinen, dass es für uns als Bürger_innen wichtig ist, das Grundgesetz immer wieder neu zu verstehen und die Grundrechte zu schützen. Das heißt, sie einzufordern, wo sie noch nicht umgesetzt sind. Es heißt auch achtzugeben, dass sie nicht eingeschränkt werden. Und es bedeutet, Haltung zu zeigen gegenüber denen, die die Grundrechte unbequem finden, weil sie für alle gelten. Wir laden Sie dazu ein, im Wahljahr über das Grundgesetz ins Gespräch zu kommen und zu streiten.

Unsere Aktivitäten:

Veranstaltungsreihe „Glückwunsch, Grundgesetz“ in Kooperation mit dem Haus der Kirche

Familienveranstaltung „Echte Kinderrechte“ am 13. April mit der Friedrich-Ebert-Stiftung Dresden und dem Deutschen Hygienemuseum

Tagesseminar „Religion und Gesellschaft in Zeiten ‚transzendentaler Obdachlosigkeit'“ am 11. Mai in Kooperation mit dem Dresdner Geschsichtsverein

Mobile Performance „Das Grundgesetz hat Geburtstgag“ am 23. Mai

Aktuell

Ökumenisches Friedensgebet

montags, 17 Uhr
Kreuzkirche


Nachhaltigkeits-
stadtplan

(mehr …)