Ökumenische Informationszentrum

Das Ökumenische Informationszentrum e.V. engagiert sich für Gerechtigkeit, Frieden, Schöpfungsbewahrung und in der Migrationsberatung.

Ökumenische Informationszentrum

Das Ökumenische Informationszentrum e.V. engagiert sich für Gerechtigkeit, Frieden, Schöpfungsbewahrung und in der Migrationsberatung.

Stellenausschreibung für das Referat Schöpfungsbewahrung

Schlaglichter aus unserer Arbeit

Warum Christlich-Islamischer Dialog in Dresden?

Vor über 10 Jahren haben wir im ÖIZ den Christlich-Islamischen Dialog begonnen, das war 2001. Was hat uns dazu bewogen? Wir wollten der um sich greifenden Unsicherheit und Angst gegenüber dem Islam begegnen, indem wir die konkret hier in Dresden lebenden Menschen, Christen und Muslime, miteinander in Kontakt bringen. Wir wollten uns miteinander bekannt machen, um so das Nicht-Wissen durch Etwas-mehr-Wissen und Immer-etwas-besser-kennenlernen zu ersetzen. Wir haben uns in Vorträgen und Gesprächen gegenseitig Einblick in unsere Religionen gegeben und tun das auch weiterhin. Besonders reizvoll waren immer auch die Mitfeier-Projekte, also die wechselseitige Einladung der drei Religionen: Christentum, Judentum und Islam zu Festen und Feiertagen, die ein noch persönlicheres Kennenlernen ermöglichen. Mir am liebsten waren die Seminare, in denen es um die Fragen ging, wie aus dem Glauben Verantwortung für die Gesellschaft und die Welt erwächst, in der wir leben – etwa, wenn es um Umweltschutz, Bewahrung der Schöpfung, Konsumgewohnheiten oder Toleranz auch in unseren eigenen Gemeinschaften ging.

(Weiterlesen …)

Weihnachtsgruß

Liebe Freunde des ÖIZ,
wieder geht ein Jahr mit der Advents- und Weihnachtszeit zu Ende. Bei der frühen Dunkelheit finden Sie sicher auch einmal die Gelegenheit, beim Kerzenschein miteinander zu sitzen, zu reden oder zuzuhören. Für diese besinnliche Stunde schenken wir Ihnen die kleine Geschichte vom „Säbelzahndrachen“, geschrieben von der 10jährigen Charlotte. Die 11jährige Lotta schrieb über das Kätzchen Luzie und die Maus Edgar. Die Geschichten entstanden in den Kinderferientagen im Oktober. Wir luden Kinder zum Phantasieren und Selbstschreiben ein. Vorgegeben war nur der erste Satz, z.B. über den wunderlichen Drachen oder von Katz und Maus am Fluss. Mit Begeisterung stürzten sich die Kinder ins Schreiben und Erzählen. Wunderschön, was entstand. Wir Verantwortlichen waren so begeistert, dass wir Ihnen zwei der Geschichten als kleines Vorweihnachtsgeschenk übergeben wollen, samt der herrlichen Zeichnungen. Bleiben Sie uns auch im Jahr 2015 verbunden. Dann wird das ÖIZ 25 Jahre alt. Ein schöner Anlass, mit unseren Themen verstärkt – zum Beispiel bis zu 25 Mal – in kirchlichen Gemeinden und Gruppen zu Gast zu sein. Es ist auch möglich, dass Mitarbeiterinnen von uns Ihnen Unterstützung bei bestimmten Vorhaben in der Gemeinde geben. Merken Sie sich dieses Angebot von uns schon einmal für 2015 vor.
Ihnen ruhige Stunden in der Adventszeit (mit einer Geschichte), eine gesegnete Weihnachtszeit und ein gesundes Jahr 2015.

Im Namen aller Referentinnen,
Ihre Annemarie Müller

(Weiterlesen …)

Montag, 22.12.,17 Uhr
Kreuzkirche

Ökumenisches Friedensgebet

 

 

Aktuell

Stellenausschreibung für das Referat Schöpfungsbewahrung

Montag, 22.12.,17 Uhr
Kreuzkirche

Ökumenisches Friedensgebet