Angebote für Gemeinden und Gruppen

Unser Auftrag ist es, die Dresdner Kirchgemeinden zu den Themen Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung zu informieren. Mit unseren Angeboten kommen wir gern zu Ihnen in die Kirchgemeinde, in einen Hauskreis oder zu einer Veranstaltung. Nachfolgend stellen wir Ihnen eine Auswahl vor, sind aber auch für Ihre Wünsche und Themenvorschläge offen.

 

Der Bedarf aSchwerpunkt_Flucht_Migrationn Diskussion über das Zusammenleben von Menschen verschiedener Herkunft und die konkrete Unterstützung von Flüchtlingen sind in den letzten Monaten zu wichtigen Themen in der Stadt geworden. Das ÖIZ kann und will mit seinen Angeboten dabei unterstützen.

 

 

 

 

Gemeindeabende:

Flüchtlinge in Dresden … und was Kirchgemeinden tun können

Wir bieten Gemeindeabende an:

Flüchtlinge in Dresdenrefugees_welcome

Kontakt: Michaela Schoffer, Tel.: 0176-41 82 86 73, ehrenamt-asyl@infozentrum-dresden.de

 

Warum wir hier sind – Migranten erzählen über ihr Land

In den letzten Monaten sind Tausende Syrer nach Europa geflüchtet. Jenseits von Medienberichten ist die Situation im Land und die Einschätzung der Lage durch die Syrer selbst jedoch weitgehend unbekannt. Gleichzeitig leben in unserer Stadt Menschen, die das Land sehr gut kennen, weil sie viele Jahre ihres Lebens dort verbracht haben. Ein Syrer, der schon lange in Dresden wohnt, wird an diesem Abend von der politischen Situation, dem Leben in seinem Herkunftsland und den Gründen, aus denen Menschen aus diesem Land flüchten, erzählen.

Diese Veranstaltungen bietet das ÖIZ gemeinsam mit INKOTA-netzwerk e.V. an.

Kontakt: Silke Pohl, Tel.: 0351-4923363, gerechtigkeit@infozentrum-dresden.de

 

Lass uns reden….über Demokratieverständnis

PEGIDALange Zeit bestimmten die regelmäßigen Demonstrationen der PEGIDA-Bewegung und ihrer Gegner unseren Alltag. Inzwischen hat sich die Situation äußerlich verändert, verlangt aber weiterhin, sich damit bewusst auseinander zu setzen. Innerhalb der Gemeinden und Familien gehen dabei die Wahrnehmungen und Meinungen oft weit auseinander. Darf man mit Anhängern der PEGIDA-Bewegung überhaupt reden oder sollte man sie besser ignorieren? Hat ihr Auftreten überhaupt in unserer Demokratie noch Platz und Sinn? Wo sind dafür die Grenzen? Wie lassen sich diese aufzeigen? Was verbirgt sich hinter der direkten Demokratie? Viele Fragestellungen, über die unbedingt auch in Gemeindegruppen diskutiert werden sollte.

Damit sich die Fronten nicht verhärten, möchten wir Unterstützung bei Diskussionen anbieten.

Ziel könnte sein:

Kontakt: Annemarie Müller, 0351-4923365, frieden.oeiz@infozentrum-dresden.de

 

Den Islam kennenlernen

BEgegnung_CIDWas glauben Muslime? Wie leben Muslime in Sachsen? Was steht im Koran über Jesus und über Abraham und …? Was lehrt der Islam zur Rolle der Frauen, was zum Frieden? Frau Mahmood kommt gerne zu Gespräch und Vortrag über den Islam und ihren Glauben im Alltag in Ihre Gemeinde(gruppen), und beantwortet diese und Ihre weiteren Fragen.

Dauer: 1 bis 2 Stunden, ab Schulalter

Kontakt: In Am Sayad Mahmood , 0176 55418328, oekumene@infozentrum-dresden.de

Aktuell

Vortrag

Religion und Menschenrechte. Perspektiven zu einem spannungsvollen Verhältnis

Di., 25. April, 20 Uhr
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Dresden Prohlis, Georg-Palitzsch-Str. 2

(mehr …)


Newsletter für Ehrenamtliche im Bereich der Flüchtlingshilfe


Ökumenisches Friedensgebet

immer montags
Kreuzkirche
17 Uhr


Das ÖIZ unterstützt das Bündnis Dresden für alle.

logo_ddfa